Error message

Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in include_once() (line 20 of /var/www/vhosts/apo360.at/httpdocs/drschatzl/includes/file.phar.inc).
Extrakorporale Stosswellenbehandlung (ESWT) am Penis
German

Eine neue Behandlungsoption der Erektilen Dysfunktion und der Induratio penis plastica

Die Behandlung der Erektilen Dysfunktion (=ED)  und der Induratio penis plastica (IPP) mittels niedrig energetischer Stoßwellentherapie (low intensity extracorporal shockwave therapy-ESWT)  wurde erst seit einigen Jahren in der Urologischen Routine etabliert und hat bei Experten einen festen Platz in der therapeutischen Option bei der Behandlung dieser beiden Erkrankungen gefunden. 
Als Therapie bei der Behandlung der ED macht diese Therapie Sinn, wenn eine organische Ursache vorhanden ist, bei Männern mit psychisch hervorgerufenen Potenzproblemen hingegen nicht. 
Gefäßbedingte Erektionsstörungen werden durch eine Schädigung des Endothels (ist die Gefäßwand) hervorgerufen. Da die Gefäße im Penis sehr klein sind, treten diese Folgeerscheinungen von Bluthochdruck, Diabetes mellitus und Atherosklerose zuerst in diesen Gefäßen auf. Somit kann das Auftreten von Erektionsproblemen das erste Anzeichen von Gefäßverkalkungen sein. („Der Penis ist die Antenne des Herzens“). Zahlreiche Studien (Vardi et al . Eur Urol 2010, 58:243-248, Gruenwald et al J. Sex. Med. 2012; 91:259-64, belegen die Wirksamkeit dieser Therapie.
Seit Anfang Jänner kann ich diese Therapie in meiner Ordination in Wien anbieten. 
 
Die Patienteninformation kann hier heruntergeladen werden